Am vergangenen Samstag, fuhren 7 Athleten des Lauftreff Lüdinghausen zum 4. Höllenlauf nach Schüttorf. Der Höllenlauf ist ein Fun-Hindernislauf über 8 Kilometer, bei dem 5 Runden á 1.600 m zu bewältigen sind und zählt zu den härtesten Kurzstrecken-Hindernisläufen in Deutschland. Je Runde galt es 8 Hindernisse zu überwinden: Teufelsberg, Höllenwand, Dreizack, Schmerzbringer, Teufelsrachen und Flammentod warten auf die Läufer. hoelle1In diesem Jahr gab es zwei neue Hindernisse: Die Teufelswächter, Spieler einer Rugby Mannschaft, versperrten den Weg und mussten überwunden werden.hoelle3 Bei der neuen Teufelszunge handelte es sich um eine 10 Meter hohe Rutsche, die mit Seil und Bretterwand erklommen werden musste. Die Landung erfolgte im Matschbecken. Nach dem Lauf musste mit Pfeil und Bogen auf eine 25 m entfernte Zielscheibe geschossen werden. Hier gab es Zeitzuschläge, wenn das Ziel nicht getroffen wurde. In diesem Jahr gingen über 600 Läufer an den Start, von denen 386 Männer und 218 Frauen ins Ziel liefen.hoelle2hoelle4

Die Athleten vom Lauftreff Lüdinghausen liefen in Teams gemeinsam über die Strecke und kamen zusammen im Ziel an. Durch das Bogenschießen ergaben sich abschließend die individuellen Zielzeiten. Alle Lüdinghauser Teilnehmer erzielten gute Ergebnisse und hatten höllisch viel Spaß auf der Strecke.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Männer

Name                                   Gesamtzeit        Platzierung 

Maik Tabe                          0:59:59                 73

Matthias Stobbe             1:10:02                 194

Bernd Bicks                        1:14:30                 246

Marcell Hüvel                   1:16:02                 268

Daniel Vosberg                1:21:51                 319

 

Frauen

Name                                   Gesamtzeit        Platzierung

Marion Karpinski             1:25:38                 130

Carmen Gosmann          1:25:38                 130

Kommentieren